CBD Öl mit 20 Prozent CBD Gehalt für erfahrene Anwender

CBD Öl wird in Deutschland in unterschiedlichen Dosierungen angeboten. Gerade für Neulinge in der CBD Landschaft kann die Vielzahl an Optionen erst einmal für Unsicherheit sorgen. Das hier angebotene CBD Öl hat einen CBD Gehalt von 20% und zählt damit zu den mittelstarken CBD Ölen. Es eignet sich am besten für Anwender, die bereits erste Erfahrungen sammeln konnten und wissen, dass sie diese Dosierung benötigen. Hier finden Sie eine Liste verschiedener CBD Öle mit einem 20 prozentigen CBD Gehalt von verschiedenen Herstellern aus der EU.

Cibdol CBD Öl 2.0 20%
Cibdol CBD Öl 2.0 20%
Hohe Bioverfügbarkeit
2000mg Cannabidiol
Hochwertiges Vollspektrum Öl
99,00€
inkl. MwSt.
Nordicoil CBD Öl 20%
Nordic Oil CBD Öl 20%
Enthält ca. 250 Tropfen
8mg CBD pro Tropfen
Mittelstarkes CBD Öl
129,00€
inkl. MwSt.
Nordicoil CBD Öl 20% mit Kurkumin
Nordic Oil CBD Öl 20% mit Kurkumin
Enthält ca. 250 Tropfen
8mg CBD pro Tropfen
Mit Kurkumin, Piperin
129,00€
inkl. MwSt.
Hanfosan CBD Öl 20 Prozent
Hanfosan CBD Öl 20%
Vollspektrum Öl
2000mg Cannabidiol
Vollspektrum Öl
99,90€
inkl. MwSt.
SWISS FX CBD Öl 20%
SWISS FX CBD Öl 20%
Natürliches Vollspektrum Öl
Hohe Bioverfügbarkeit
Vegan und glutenfrei
99,95€
inkl. MwSt.

CBD Öl 20 %: potentielle Zielgruppe und Anwendungsgebiete

Vergleicht man das zwanzigprozentige Cannabidiol Öl mit seinem zehnprozentigen Vorgänger, so ist die Wirkung der stärkeren Dosierung auf den Körper viel deutlicher zu spüren. Geeignet ist das Öl, das in einer 10 Milliliter Flasche 2.000 mg Cannabidiol aufweist, in erster Linie für Nutzer mit ersten Erfahrungen, da in jedem einzelnen Tropfen rund 6 Milligramm CBD enthalten sind. Wer also bereits mit Ölen mit einem geringeren CBD Gehalt experimentiert hat und weiß, wie diese auf den eigenen Körper wirken, für den ist dieses Öl ein sinnvolles Produkt. CBD Öl zählt gegenwärtig zu den Nahrungsergänzungsmitteln, zumal der Forschungsstand bezüglich der medizinischen Wirkung des Präparates noch dürftig ist. Glaubt man jedoch den Erfahrungsberichten einer immer größer werdenden Schar an zufriedenen Anwendern, ersten Studien und dem sich darin deutlich abzeichnenden Wirkungspotential, so lohnt sich ein Einsatz des CBD Öls 20% unter anderem bei Stress, Schlafstörungen, nervlicher sowie emotionaler Belastung.

CBD Öl mit 20%: Zusammensetzung und Eigenschaften

CBD Öl 20 ProzentBei der Frage, woraus CBD Öl besteht, ist in einem ersten Schritt die Unterscheidung zwischen Vollspektrum und Breitspektrum CBD Öl zu treffen. Vollspektrum besagt hier, dass das gesamte Potenzial der Hanfpflanze enthalten ist. Konkret bedeutet dies die gesamte Bandbreite an Cannabinoiden, darunter CBD, CBG und CBN sowie Flavonoide, Terpene, essenzielle Fettsäuren und weitere Pflanzenstoffe. Darüber hinaus weist das Vollspektrum Öl die gesetzlich erlaubte Menge an THC auf. Dabei handelt es sich um jenen psychoaktiven Stoff, der häufig nach wie vor mit aus der Hanfpflanze gewonnenen Erzeugnissen assoziiert wird. Liegt der Gehalt von THC (Tetrahydrocannabinol) jedoch unter 0, 2%, so ist keine berauschende Wirkung zu befürchten. Im Vergleich zum sogenannten Breitspektrum Öl profitieren Anwender bei dem Vollspektrum Öl von dem sogenannten Entourage-Effekt, sprich einer optimierten Wirkung durch das harmonische Zusammenspiel aller enthaltenen Stoffe. Gewöhnungsbedürftig ist bei dieser CBD Öl-Variante jedoch der sehr intensive, aromatische Hanfgeschmack. Wer diesen nicht mag, findet in dem Breitspektrum Öl eine gute Alternative. Das Breitspektrum Öl ist geschmacklich vergleichsweise milde und frei von THC. Zudem verbinden sich hier CBD und Terpene auf optimale Weise, so dass ein kraftvoller Synergie-Effekt entsteht. Gemäß der Erfahrungsberichte zahlreicher Anwender von CBD Öl mit einem CBD Gehalt von 20% soll dieses unter anderem beim Einschlafen helfen, Schmerzen lindern, Angst lösen und beruhigen. An dieser Stelle ist erneut darauf zu verweisen, dass diese Aussagen und Wirkungsweisen subjektiv sind und bei jedem Menschen anders ausfallen können. Entsprechend wichtig ist es, mit einer geringen Dosis zu beginnen, sich nach der Einnahme selbst genau zu beobachten und die Verzehrmenge im Bedarfsfall zu steigern.

CBD Öl mit 20% - die richtige Dosierung

Um die individuell optimale Dosis herauszufinden, ist Experimentieren angesagt. In einem ersten Schritt wird die Menge an Tropfen in einer 10 Milliliter Flasche berechnet. Generell entspricht 1 Tropfen Öl rund 0, 04 – 0, 05 ml. Eine Flasche CBD Öl enthält folglich 200 bis 250 Tropfen. Bei einem zwanzigprozentigen Öl lautet die Rechnung also: 0, 05 Milliliter pro Tropfen x 20% x 900 mg = 9 mg CBD pro Tropfen. Geht man davon aus, dass eine „Standarddosis“ 20 bis 100 mg CBD enthält, dann sind das zwischen 2 bis 11 Tropfen täglich. Die genaue Verzehrmenge hängt allerdings davon ab, wie gut der jeweilige Anwender die Tropfen verträgt und ob die jeweils gewählte Dosis für die Umsetzung des individuellen Zieles genügt.

Weitere einflussnehmende Faktoren sind:

  • das Geschlecht,
  • das Alter,
  • das Körpergewicht sowie
  • der Stoffwechsel.
Wissenswertes rund um die Verabreichung, Wirkungsdauer und mehr Für eine optimale Aufnahme wird das CBD Öl direkt unter die Zunge getropft. Alternativ ist die Verabreichung auf den Innenwangenbereich oder die Unterlippe denkbar. Vor dem Herunterschlucken sollte etwa eine Minute lang gewartet werden, damit sich die Wirkung voll entfalten kann. Wer eine Aufnahme über den Magen bevorzugt, kann das Öl auch beim Kochen oder Backen verwenden. Mit seinem mild-nussigen Hanfgeschmack stellt es zudem im Salat sowie in anderen herzhaften Gerichten eine Bereicherung dar. In Bezug auf das Einsetzen der Wirkung spielt die genaue Form der Einnahme eine wichtige Rolle. Als Tropfen über die Mundschleimhaut verabreicht entfaltet das Nahrungsergänzungsmittel seine Wirkung vergleichsweise schnell. Als Richtwerte gelten 15 bis 60 Minuten bis zum Wirkungsbeginn. Die Wirkungsdauer wiederum bewegt sich im Durchschnitt zwischen 4 bis 6 Stunden.

Potentielle Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Gegenanzeigen von CBD Öl

Generell überzeugt CBD Öl aufgrund seiner sehr guten Verträglichkeit. Eine wichtige Rolle spielen dabei Qualität und Reinheit des jeweiligen Öls. Selbst bei der Wahl hochwertiger Produkte kann es jedoch in einigen Fällen zu unerwünschten Begleiterscheinungen kommen. Dabei scheint der genaue CBD Gehalt irrelevant zu sein. Vielmehr können Symptome wie Schläfrigkeit, Mundtrockenheit, Antriebslosigkeit und Appetitlosigkeit sowohl bei sehr niedrigen als auch bei höheren Dosen auftreten. Betroffenen wird geraten, die Dosis zu senken und bei anhaltenden Beschwerden einen Arzt oder Therapeuten zu konsultieren. Bei der Einnahme von Medikamenten, allen voran blutdrucksenkenden Präparaten, sollte vor einer Anwendung unbedingt ärztlicher Rat gesucht werden. Vergleichbares gilt für Frauen, die die Anti-Baby-Pille einnehmen, schwanger sind oder stillen.

Hinweis
Alle Informationen stammen von den Angaben des Herstellers und wir geben nur das wieder, was der Hersteller über seine Produkte sagt. Bei allen weiteren und tiefer greifenden Fragen wenden Sie sich an den Hersteller. Bei gesundheitlichen Problemen empfiehlt es sich grundsätzlich bei Unsicherheiten einen Arzt zu fragen, bevor Produkte angewendet werden!

Häufig gestellte Fragen

Mit einer Dosierung von 20% befindet man sich bereits im mittleren Segment was die Stärke des Öls betrifft. Für Einsteiger ist es zwar möglich, wird aber nicht empfohlen. Als Neuling sollte man zuerst feststellen, welche Wirkung CBD auf den eigenen Körper hat und sich dann langsam bis zur richtigen Dosierung herantasten. Als Neuling wird eine Stärke von 5-10% empfohlen.
Die Dosierung in Prozent beschreibt den CBD Gehalt innerhalb der Produkts. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Tabletten, Öle, Sprays oder andere Artikel handelt. Dabei bedeutet beispielsweise eine Dosierung von 20%, dass eine 1ml Flasche mit Öl, 2.000 Milligramm Cannabidiol enthält. Entsprechen hat eine 10ml Flasche mit einer Dosierung von 5% nur 500 Milligramm Cannabidiol. Entsprechend funktioniert es bei allen anderen Dosierungen.
CBD Öl wirkt im Grundsatz immer gleich schnell, egal wie stark die Dosierung ist - der Effekt ist nur stärker. Nimmt man das CBD Öl unter die Zunge und lässt es den Körper über die Mundschleimhaut aufnehmen, so tritt eine Wirkung in der Regel nach circa 60 Minuten ein. Dies ist aber von Person zu Person unterschiedlich und hängt auch von körperlichen Faktoren wie Gewicht oder Empfindlichkeiten ab.
In Deutschland gelten strenge Regeln was CBD Öl betrifft. In der Regel findet man CBD Öle mit den Dosierungen 5, 10, 15, 20, 30 und 40 Prozent auf dem Markt. In Deutschland ist hat das stärkste, zugelassene CBD Öl eine Dosierung von 40%.