CBD für Tiere: Auch bei unseren Haustieren kann CBD das Wohlbefinden verbessern

CBD für Tiere hat nichts mit einem Rauschmittel zu tun, obgleich Hanf und Cannabis vor allem mit Rauschzuständen in Verbindung gebracht werden. Vielmehr handelt es sich bei den CBD-Produkten für Tiere um Präparate, die laut Herstellerangaben zum allgemeinen Wohlbefinden beitragen und manche Beschwerden lindern können. Das begründet sich an dem namensgebenden Wirkstoff CBD, der nicht psychoaktiv wirkt. Hier finden Sie eine große Auswahl an Produkten, die extra für Tiere hergestellt und zugeschnitten wurden.

CBD Futter für Hunde

Die einfachste Art dem Hund seine CBD Dosis zuzuführen ist über sein Futter. Hier bemerkt der Hund es in der Regel nicht, wobei die meisten der Produkte nach eine kurzen Eingewöhnungsphase auch gerne angenommen werden. Viele Hersteller bieten hier inzwischen eine große Auswahl an kleinen Snacks oder Sticks an, die der Hund genüssliche kauen kann. Alle CBD Produkte für Hunde.

Cibdol CBD Hundesnacks


Cibdol CBD Hundesnacks

Wasserlöslich
98,6% reines CBD
Geprüfte Qualität

14,95€
inkl. MwSt.

Nordicoil CBD Stix für Hunde


Nordic Oil CBD Stix für Hunde

5mg CBD pro Stick
6 CBD Sticks pro Packung
Gesundes Zahnfleisch und Zähne

9,95€
inkl. MwSt.

Cibdol CBD Pastillen Hunde


Cibdol CBD Pastillen Hunde

Verbessert Haut und Fell
Beruhigt und entspannt
55 CBD-Pastillen

19,50€
inkl. MwSt.

CBD Produkte für Katzen

Auch bei Katzen kann der Stoff CBD bei vielen Problemen helfen. Da Katzen im Gegensatz zu Hunden weniger Körpermasse haben, gibt es auch für sie passend zugeschnittene Produkte in Anwendung und Dosierung. Auch hier gibt es diverse Öle, Futterzusätze oder kleine Snacks. Alle CBD Produkte für Katzen.

Cibdol CBD Katzensnack


Cibdol CBD Katzensnack

Geprüfte Qualität
Ideal für empfindliche Katzen
Wasserlöslich

13,00€
inkl. MwSt.

SWISS FX The Cat mit 3% CBD & Lachsöl


SWISS FX The Cat 3% & Lachsöl

Lachs Geschmack
Geprüfte Qualität
100% natürliche Zutaten

29,95€
inkl. MwSt.

Cibdol CBD Pastillen Katzen


Cibdol CBD Pastillen Katzen

55 CBD-Pastillen
Beruhigt und entspannt
Geprüfte Qualität

14,50€
inkl. MwSt.

CBD Öle für Hunde

Hersteller wie Nordic Oil, Hanfosan oder Cibdol haben für Hunde spezielle CBD Öle entwickelt. Sie gibt es in verschiedenen Dosierungen und können entweder direkt in den Mund des Hundes oder auf sein Futter geträufelt werden. Alle CBD Produkte für Hunde.

Nordicoil CBD Mundspray für Hunde 1%


Nordic Oil CBD Mundspray für Hunde

Tierpflegeprodukt
100% vegan
Minz- & Rosmarin-Aroma

14,95€
inkl. MwSt.

Nordicoil CBD Öl für Hunde 4% Rind


Nordic Oil CBD Öl für Hunde 4% Rind

4% CBD Gehalt (400mg)
Enthält ca. 250 Tropfen
100% Vegan

34,95€
inkl. MwSt.

Nordicoil CBD Öl für Hunde 4% Huhn


Nordic Oil CBD Öl für Hunde 4% Huhn

4% CBD Gehalt
Hünchen geschmack
Enthält ca. 250 Tropfen

34,95€
inkl. MwSt.

CBD für Tiere

Neben den CBD Ölen für spezifische Tiere, gibt es auch Öle die für alle Tiere anwendbar sind. Da bietet besonders der Hersteller Hanfosan verschiedene Produkte an die eher genereller Natur sind.

Nordicoil CBD Öl für Tiere 5%


Nordic Oil CBD Öl für Tiere 5%

Tierpflegeprodukt
100% vegan
Zur äußerlichen Anwendung

34,95€
inkl. MwSt.

Hanfosan CBD Öl für Tiere 5%


Hanfosan CBD Öl für Tiere 5%

CBD Öl für Tiere
500mg Cannabidiol
Aus biologischem Anbau

29,90€
inkl. MwSt.

Hanfosan CBD Öl für Tiere 3%


Hanfosan CBD Öl für Tiere 3%

Vollspektrum Öl
300mg Cannabidiol
Aus biologischem Anbau

22,90€
inkl. MwSt.

CBD Produkte für Pferde

Bei weniger Herstellern sind CBD Produkte für die Anwendung bei Pferden im Programm. Allerdings bietet zum Beispiel der Hersteller Nordic Oil einen speziellen CBD Balsam für Pferde an, den man vorsichtig in die Haut des Tieres einmassiert.

Nordicoil CBD Balsam für Pferde


Nordic Oil CBD Balsam für Pferde

Tierpflegeprodukt
400mg CBD-Gehalt
Zur äußeren Anwendung

20,95€
inkl. MwSt.

Anwendungsgebiete von CBD bei Tieren

CBD für Tiere KatzenCBD wird bei Tieren verstärkt gegen Angst und Stress, chronische Schmerzen, epileptische Anfälle und andere leichte Symptome des Unwohlseins eingesetzt. Aufmerksame Tierbesitzer bemerken die Launen ihrer Vierbeiner. Für eine verbesserte Lebensqualität ihrer Tiere wünschen sie sich, dass deren Wohlbefinden gestärkt wird. Auch Tiere können unter Angst und Stress leiden, was ihr Leben stark beeinträchtigen kann. In der Regel entwickelt sich die starke Nervosität aufgrund von äußeren Einflüssen wie Gewitter, Feuerwerk, Autofahrten usw. Zittern und eine beschleunigte Atmung bis hin zur Hyperventilation können die Folgen sein. Vielen Tieren merkt man zunächst nicht an, wenn sie Schmerzen haben, aber das heißt nicht, dass sie darunter nicht leiden. Sie zeigen dies dann durch Schonhaltungen, einen verminderten Bewegungsdrang oder Appetitverlust. Besonders schlimm sind chronische Schmerzen, die auch die Lebensqualität von Tieren drastisch einschränken. Sie dienen dem Körper oft nicht als hilfreiches Warnsignal, sondern entstehen durch das Schmerzgedächtnis. In der Folge ergibt sich ein Teufelskreis, der sich nur durch eine Schmerzlinderung durchbrechen lässt. Vor allem bei Hunden tritt gelegentlich eine Epilepsie auf, doch auch bei Katzen kommt sie vor. Verantwortlich dafür sind fehlgeleitete Hirnprozesse. Wichtig ist es dann, diese Prozesse zu minimieren oder abzuschwächen, damit die Anfälle einen milderen Verlauf haben.

Die Eigenschaften des CBDs für Tiere

Dem CBD für Tiere wird nach Herstellerangaben ein breites Wirkungsspektrum zugeschrieben. Hierzu zählen folgende Eigenschaften:
  • angstlösend
  • gegen Tumore wirksam
  • krampflösend
  • entzündungshemmend
  • schmerzlindernd
  • antibakteriell
  • antidepressiv
  • neuroprotektiv

CBD-Tropfen für Tiere und weitere Darreichungsformen

CBD für Tiere ist in unterschiedlichen Darreichungsformen erhältlich. Aufgrund der einfachen und flexiblen Anwendung ist besonders das CBD-Öl für Tiere beliebt. Je nach Einsatzzweck und Tier kann es sich aber auch als sinnvoll erweisen, ein CBD-Spray, CBD-Tropfen, CBD-Kapseln oder CBD-Leckerlis auszuwählen. Um das richtige Produkt zu finden, ist es ratsam, sich vorab die Produktbeschreibung genau durchzulesen. Auf diese Weise findet sich leicht die richtige Darreichungsform für den jeweiligen Einzelfall.

So wirkt CBD bei Tieren

Nicht nur Menschen, sondern auch Vögel, Säugetiere, Fische und andere Tiere besitzen ein körpereigenes System, das als Endocannabinoid-System (ECS) bezeichnet wird. Es verfügt über eine Vielzahl an unterschiedlichen Rezeptoren, an denen CBD sich ankoppeln soll. Das kann laut Herstellerangaben einen positiven Effekt auf die Psyche und den gesamten Organismus des Lebewesens haben. Bestehen Störungen im ECS, kann dies die Bildung von Krankheiten und nervösen Zuständen begünstigen. Die Organismen von Menschen und Tieren können Cannabinoide, zu denen auch CBD gehört, in Eigenregie herstellen. Auf diese Weise wird ermöglicht, das Gleichgewicht zwischen den zahlreichen Körperprozessen aufrechtzuerhalten. Jedoch kann es passieren, dass die körpereigene Cannabinoid-Produktion hakt. Mit CBD-Öl für Katzen, Hunde und andere Tiere soll sich das Defizit ausgleichen lassen. Hersteller wie Cibdol weisen darauf hin, dass ihre Produkte vor allem darauf abzielen, Stress-, Angst- und Schmerzzustände zu lindern. Weitere mögliche Wirkungsweisen sind laut Herstellerangaben:
  • Optimierung der Haut
  • Verbesserung des Fells
  • Minimierung der Infektanfälligkeit
  • Linderung chronischer Schmerzen
  • Optimierung der Beweglichkeit
  • Verbesserung des Verdauungsapparats
  • Linderung von Epilepsie
  • Förderung eines gesunden Immunsystems
CBD-Öl für Tiere und andere CBD-Produkte: Tipps für die Verabreichung
CBD wird Tieren je nach Bedarf verabreicht. Fixe Dosierungsempfehlungen gibt es nicht, da die Dosierung entscheidend vom Körpergewicht des Tieres und seinen Beschwerden abhängt. Es ist empfehlenswert, CBD bei Tieren anfangs sehr niedrig zu dosieren. Auf diese Weise lässt sich die Verträglichkeit des Präparats mit reduziertem Risiko beobachten. Eine Möglichkeit ist es, zunächst mit einem Tropfen CBD zu beginnen. Langsam wird die Dosis dann auf zwei bis drei Tropfen gesteigert. Grundsätzlich gilt: Je kleiner das Tier, umso zurückhaltender sollte mit dem Produkt umgegangen werden. Auch eine Absprache mit dem Tierarzt ist ratsam. Insbesondere das CBD-ÖL für Tiere lässt sich ohne Schwierigkeiten verabreichen, indem man das Nahrungsergänzungsmittel einfach ins Futter mischt. Sofern es das Tier ermöglicht, lassen sich die Öltropfen mithilfe der Pipette auch direkt ins Maul geben.

CBD bei Tieren als Futterergänzung

CBD kann bei Tieren nach Aussagen diverser Hersteller das Wohlbefinden steigern. Deswegen kommt der Extrakt der Hanfpflanze nicht nur bei Erkrankungen zum Einsatz, sondern auch zur Verbesserung des Allgemeinbefindens. Mögliche Vorteile von CBD als Futterergänzung bei Tieren sind:
  • Das Fell glänzt stärker.
  • Die Vitalität und die Ausdauer verbessern sich.
  • Das Immunsystem gewinnt an Stärke.
  • Stoffwechselprozesse werden optimiert.

CBD für Tiere kaufen: Darauf sollte man achten

Die Auswahl an CBD-Produkten für Tiere ist umfangreich. Sie sind von verschiedenen Herstellern, in verschiedenen Dosierungen und in diversen Darreichungsformen erhältlich. Es ist empfehlenswert, sich für ein Produkt von hoher Reinheit zu entscheiden. Auf diese Weise wird vermieden, dass das Tier CBD-Präparate aufnimmt, die durch Insektizide, Pestizide oder Herbizide verunreinigt sind. Wie eingangs erwähnt, ist in den CBD-Produkten für Tiere kein oder fast kein THC enthalten. Tierhalter müssen sich daher keine Sorgen machen, dass ihre treuen Freunde in einen Rauschzustand geraten. Um eine optimale Verträglichkeit sicherzustellen, ist ein vorsichtiges Herantasten an die Gabe von CBD für Tiere ratsam. Unverträglichkeiten sind jedoch nach gängiger Lehrmeinung selten. Nebenwirkungen wie Müdigkeit, Maultrockenheit, Durchfall oder ein niedriger Blutdruck können gelegentlich auftreten. Bemerkt man als Tierhalter solche Symptome und ist unsicher, was sie zu bedeuten haben, ist ein Gang zum Tierarzt ratsam.
Hinweis
Alle Informationen stammen von den Angaben des Herstellers und wir geben nur das wieder, was der Hersteller über seine Produkte sagt. Bei allen weiteren und tiefer greifenden Fragen wenden Sie sich an den Hersteller. Bei gesundheitlichen Problemen des Tieres empfiehlt es sich grundsätzlich bei Unsicherheiten einen Tierarzt zu fragen, bevor Produkte angewendet werden!